Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze Wir über uns Visitenkarte

 

Wer wir sind

Der NABU Naturschutzbund Deutschland wurde vor mehr als 100 Jahren als „Bund für Vogelschutz“ gegründet. Der Verband hatte ursprünglich sein Augenmerk auf die Erhaltung der Vogelwelt gerichtet, aber schon in den 20er Jahren erkannt, dass Artenschutz allein auf Dauer wirkungslos bleiben muss. Seitdem machen wir uns für einen umfassenden Natur- und Umweltschutz stark.

Was wir tun

In Burgdorf, Lehrte, Uetze und Umgebung arbeitet unsere Gruppe für den Erhalt natürlicher Lebensgrundlagen. Gestützt wird dieses Engagement durch inzwischen mehr als 1.050 Mitglieder und Förderer. Der NABU ist eine starke Gemeinschaft. Bundesweit mit über 400.000 Mitgliedern im Naturschutzbund Deutschland. Mit über 65.000 Mitgliedern ist der NABU in Niedersachsen als mitgliedsstarker Natur- und Umweltschutzverein flächendeckend vertreten. Unsere Gruppe engagiert sich seit über 25 Jahren für den Umwelt- und Naturschutz. Als anerkannter Verband nach dem Bundesnaturschutzgesetz erarbeiten wir auch fachliche Stellungnahmen bei Vorhaben, die mit Eingriffen in Natur und Landschaft verbunden sind. Bei unserer Arbeit nimmt die Umweltinformation und Pflege von Lebensräumen einen großen Stellenwert ein. So arbeiten wir mit verschiedenen Kindergärten, Schulen, der Stadt Burgdorf, Gemeinde Uetze, Stadt Lehrte sowie mit den örtlichen Jägern und Landwirten zusammen. Wir führen Exkursionen und praktische Arbeiten im Naturschutz durch. Falls Sie auch einmal Lust verspüren handfest zuzupacken, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir freuen uns über tatkräftige Mitstreiter.

Wohnungsnot

Immer häufiger suchen unsere heimischen Vögel, Insekten und Fledermäuse nach einer Möglichkeit zum Unterschlupf. Wir helfen und betreuen über 500 Nisthilfen für Vögel und 120 Nistkästen für Schleiereulen und Turmfalken. Über 30 alte Bunker wurden als artgerechte Winterquartiere für die bedrohten Fledermäuse umgebaut und geschützt.

Schatzhüter

Artenvielfalt und Schönheit der Natur sind die Schätze unserer heimischen Landschaften. Damit diese Schätze auch zukünftigen Generationen bewahrt werden, haben wir eine Teilfläche des Ehlershäuser Moores, verschiedene Wiesengrundstücke mit Teichen sowie die Kieskuhle Wackerwinkel gekauft bzw. gepachtet. So schützen wir auf mehr als 10 ha Fläche Feuchtbiotope für den Weißstorch und die Amphibien. Bepflanzen teilweise die Aue- und Fuhseniederung mit heimischen Sträuchern und Bäumen. Außerdem kümmern wir uns um den Schutz der Wespen, Hornissen und leisten Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, legen Streuobstwiesen an, pflegen und ergänzen diese.

Nach unserem Selbstverständnis steht das Verbands-Kürzel NABU für:

 

* Naturschutz

* Artenschutz

* Biotopschutz

* Umweltschutz

Unsere Ziele:

Die Lebensräume historisch gewachsener Kulturlandschaft werden dokumentiert, insbesondere die Bestandsentwicklung von Pflanzen- und Tierarten erfasst. Wichtige gefährdete Flächen werden gepachtet oder erworben, um sie als Biotope der frei lebenden Tier- und Pflanzenwelt nachhaltig zu entwickeln. Typische Lebensräume sollen in biologisch sinnvoller Größe ein Netzwerk langfristig gesicherter Flächen bilden (Trittsteine schaffen).