Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze Projekte & Themen Fledermäuse Fledermäuse im Winter

 

30. Januar 2011

Fledermäuse im Winter

 

1

Bild 1 von 10

Gesichertes Fledermauswinterquartier - Unterirdischer Bunker

 

Unsere heimischen Fledermäuse halten von November – März ihren Winterschlaf. In dieser Zeit finden diese Säugetiere keine Nahrung mehr und müssten verhungern. Nachtfalter, Mücken, Schnaken und Käfer fliegen nicht mehr. Die Fledermäuse suchen dann alte Stollen, Höhlen, Eiskeller, Brückenpfeiler, Bunker und alte Baumhöhlen zum Winterschlaf auf.

Seit 1990 versuchen wir nun, aus alten Bunkern geeignete Winterschlafplätze zu gestalten. Unser erstes umgebautes Quartier war ein alter Bunker in Hänigsen. Dieser wurde mit Hilfe einiger NABU-Mitglieder und Konfirmanden entrümpelt.
Es wurden zahlreiche Steine als Versteckmöglichkeiten aufgehängt und Regenwasser vom Dach einer nahen Blechscheune ins Innere geleitet. Fledermäuse benötigen nämlich für den Winterschlaf fast 100% Luftfeuchte, sonst trocknen die angelegten zarten Flügel aus.
Weiter wurde der zweite Eingang sowie der Notausstieg verschlossen, da Fledermäuse den Durchzug meiden. Relativ schnell, 3 Monate nach Fertigstellung und Umbau des Quartiers, fand sich die erste Fledermaus zum Winterschlaf ein; ein braunes Langohr. Für mich ein Glücksgefühl.

In den nachfolgenden Jahren wurden immer wieder neue Winterquartiere gefunden, ausgebaut und optimiert. Meist waren es alte Bunker, für die der Mensch keine Verwendung mehr hat. Für die Fledermäuse ein Glücksfall.

Inzwischen betreuen wir 30 Winterquartiere. Über die Hälfte dieser Quartiere ist durch Fledermäuse besetzt worden. Bei den nicht angenommenen Quartieren müssen wir noch weitere Optimierungsarbeiten durchführen. Hier gefällt es den Fledermäusen noch nicht. Die Tiere sind sehr geruchsempfindlich. Deshalb dürfen keine störenden Substanzen vorhanden sein.
In Gesprächen mit befreundeten Fledermausschützern und Kontrollen in mir fremden Winterquartieren lernen wir dazu und versuchen, diese Erkenntnisse in unseren Quartieren um zu setzen. Das dauert jedoch alles seine Zeit. Hierfür benötigen wir dringend weitere ehrenamtliche Mitstreiter. Wenn Sie dazu Lust und Interesse haben, melden Sie sich bitte bei mir.

Bernd Rose
Fledermausbetreuer

 

 

 

Bernd Rose

Bei Fragen zu Fledermäusen wenden Sie sich bitte an Bernd Rose

 

Telefon: 05136-81265
Email: bernd.rose@nabu-burgdorf-uetze.de