Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze Streuobstwiese

 

Streuobstwiese in Burgdorf

p-2014-12-16-02

Streuobstwiese
Foto: Bernd Rose

 

Im Jahr 2014 haben wir von der Stadt Burgdorf ein Grundstück gepachtet und im November und Dezember insgesamt 134 alte Obstbaumsorten darauf gepflanzt. Die Finanzierung hat die Bingo-Umweltstiftung sowie unsere Ortsgruppe übernommen.

Den ersten Baumpaten sagen wir herzlichen Dank für die Unterstützung dieses Projektes. Mit diesem Brief möchten wir Ihnen einige Informationen zur Streuobstwiese und die geleisteten und zukünftigen Arbeiten geben.

 

  1. Die Obstbäume werden in trockenen Sommermonaten gewässert. Die Wurzelballen werden belüftet und gedüngt, die Pflanzringe umgegraben und mit Rindenmulch bedeckt. Die Bäume werden mehrmals geschnitten.
  2. Die Wiese wird zweimal jährlich gemäht. Im Frühjahr werden Bienenstöcke zum Bestäuben der Blüten aufgestellt. Es wird noch ein großes Insektenhotel gebaut und in Zusammenarbeit mit den Burgdorfer Schulen aufgestellt und eingerichtet.
  3. Weitere Insektennisthilfen, Vogelnistkästen und Ansitzpfähle werden aufgestellt. Daneben werden 2 große Steinhaufen für das Mauswiesel angelegt und an der Straßenseite eine Ruhebank aufgestellt.
  4. Des Weiteren wird im vorderen Bereich der Wiese ein 10 Meter breiter Blühstreifen mit Wildblumensamen gesät; teilweise auch gezielt in lockeren Erdbeeten.
  5. Der NABU hat in Absprache mit der Stadt Burgdorf eine große Holzlehrtafel mit Info-Material aufgestellt.
  6. Zur besseren Übersicht über die Obstbaumsorten auf der Obstwiese wurde die Pflanzreihe am jeweiligen Anfang mit Holzpfählen alphabethisch gekennzeichnet. Jeder Patenbaum bekommt außerdem ein kleines Hinweisschild, auf dem die Obstsorte, der Pflanzplatz sowie der Namen des Baumpaten, genannt werden. Übersichtspläne befinden sich an der Vorder- und Rückseite der Infotafel neben der Sitzbank. So können Sie relativ schnell „Ihren Baum“ finden.
  7. Vorgesehen sind dauerhafte Namensschilder an den Patenbäumen; evtl. aus Metall. Hier suchen wir jedoch noch nach idealen Möglichkeiten.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie Freunde und Bekannte auch von einer Baumpatenschaft überzeugen können um den weiteren Ausbau, Unterhalt und Pflege der Streuobstwiese zu sichern. Die Patenschaft läuft 15 Jahre und kostet 75 €. Zurzeit sind „nur“ ca. 10% der Bäume vergeben.

Wenn die Bäume eine ausreichende Größe erreicht haben (voraussichtlich 2018) sind im Frühjahr Blütenfeste und im Herbst kleine Apfelfeste für die Öffentlichkeit geplant. Doch dazu müssen die Bäume noch wachsen! Spazieren Sie doch einmal über die Obstwiese und vergewissern Sie sich dabei von der bereits geleisteten Arbeit. Hier wird zukünftig eine interessante und abwechslungsreiche Naturlandschaft entstehen. Dafür sind wir allen Helfern und Freunden dankbar.

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Bei Interesse an einer Patenschaft und Fragen wenden Sie sich bitte an Bernd Rose

 

Telefon: 05136-81265
Email: bernd.rose@nabu-burgdorf-uetze.de