Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze Ein Trafoturm als Quartier

 

24. September 2010

Ein Trafoturm als Quartier

 

Fledermäuse, Schleiereulen und Turmfalken suchen ein Zuhause

p-2010-09-24-02

Trafoturm Erichsegen

Im Ortsteil Lehrte-Erichsegen, auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage der Firma Kali & Salz, sollte ein ausrangierter Trafoturm entsorgt werden. Durch Hinweise aus der Nachbarschaft erfuhr der NABU jedoch von Fledermäusen, welche sich wohl unter dem Dach befanden. Nach einigen Telefonaten und Schriftwechseln, gehört der Turm seit dem 1. Juni unserer NABU-Gruppe. Von der K & S wurden uns freundlicherweise auch die eingesparten Abrisskosten gespendet.

Inzwischen haben wir einen Schleiereulenkasten im Innern platziert, der Turmfalke findet seinen Brutkasten unterhalb des Daches. Das Anbohren solcher Brutkästen für Eule und Turmfalke ist immer mit hohem Arbeitsaufwand verbunden; teilweise auch nicht ungefährlich! Wir arbeiten hier immer zu zweit, manchmal in einer Höhe von 15 Metern. Mit Sicherheitsleinen und Helm sind wir entsprechend geschützt.

Nun müssen wir noch etwas Geduld haben und auf die Schleiereule und den Turmfalken warten. Gesehen wurden beide schon hier.

Fledermäuse fanden wir keine mehr. Sie hatten das Quartier bereits wieder gewechselt.

 

Schleiereulenkasten

Schleiereulenkasten